schwarz und weiß...

bekanntlich ist im leben ja nicht alles schwarz oder weiß. wenn man verliebt ist, kann (angeblich) auch mal alles rosa sein. (aber das ist eine andere geschichte...)

und manchmal ist alles auch schwarz UND weiß. es kommt nur auf den blickwinkel an. weil jeder sein schwarz und weiß anders definiert oder es sich von anderen definieren lässt.

auf was ich hinaus will? manchmal weiß man selber nicht, ob man jetzt zu den guten oder zu den bösen gehört. ob man etwas abgrundtief falsches getan hat, oder ob es für einen doch richtig war. auch wenn alle anderen auf "WIR sind die guten!" plädieren.
also, wer genau sagt jetzt eigentlich, was gut war und was nicht?

man könnte das ganze wissenschaftlich angehen und den mittelwert oder durchschnittswert aus den ganzen betroffenen partien berechnen. mit prozentualer schwerpunkt-legung und anderen mathematischen spielereien.

und schlussendlich lässt sich dann nur doch darüber streiten, ob jetzt hellgrau wirklich besser ist als dunkelgrau...

24.3.08 10:03

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


neo (24.3.08 19:50)
schön, dass du wieder da bist

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung